SPIEGEL-Gespräch per Livestream

12. September 2020 um 18.00 Uhr

Ob Umweltschutz, Menschenrechte oder Verkehrskonzepte – immer mehr Menschen verlassen sich nicht länger auf die Politik. Sie werden selbst politisch aktiv und erfahren große Aufmerksamkeit für ihre Forderungen und Ziele. Wie notwendig ist diese Form des »zivilen Ungehorsams« (Hannah Arendt) für politische und gesellschaftliche Veränderungsprozesse?

Darüber diskutieren Carola Rackete, Naturschutzökologin, Seenotrettungsaktivistin der »Sea-Watch«, Claas Helmke, Vorstand und Gründer von »GermanZero e.V.«, und Ricarda Lang, stellvertretende Bundesvorsitzende und frauenpolitische Sprecherin von Bündnis 90/Die Grünen.
Moderation: Valerie Höhne, SPIEGEL-Redakteurin im Hauptstadtbüro

Diese Veranstaltung wird per Livestream auf spiegel.de, YouTube und Facebook übertragen.


Bildnachweis: Abbie Trayler-Smith, Edgar Rodtmann, Elias Keilhauer, Bündnis 90/Die Grünen


Podium

Carola Rackete

Naturschutzökologin, Seenotrettungsaktivistin der »Sea-Watch«


Ricarda Lang

Seit November 2019 stellvertretende Bundesvorsitzende und Frauenpolitische Sprecherin von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN. Dort ist sie vor allem für die Themen Feminismus, Vielfalt und Strategien gegen Rechts zuständig.


Valerie Höhne

(Jahrgang 1991) Studium der Biologie an der Universität Leipzig. Ausbildung an der Deutschen Journalistenschule in München mit Stationen bei der "taz" und beim SPIEGEL. Über den Wahlkampf 2017 für das RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND) aus Berlin berichtet. IJP-Stipendium in Polen. Seit Februar 2018 Redakteurin im Hauptstadtbüro des SPIEGEL.


Claas Helmke

Vorstand und Gründer von GermanZero e.V.