DER SPIEGEL live in der Uni mit Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt

26. April 2018 um 19.00 Uhr
Klinikum der Universität München, Feodor-Lynen-Straße 25, 81375 München

Siebzigtausend Menschen im Stadion pfeifen, wenn Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt den schmerzgekrümmten Fußballspieler untersucht. Doch der Arzt blendet die Hektik aus, taucht mit seinen Fingern in den Muskel und stellt binnen Sekunden die richtige Diagnose.

Seine Gabe, die Ursache von Muskelverletzungen mit den Händen zu ertasten, hat Müller-Wohlfahrt zum bekanntesten Sportmediziner Deutschlands gemacht. Er ist der Bayern-Doc und betreut die deutsche Fußball-Nationalmannschaft. Usain Bolt, der schnellste Mensch der Welt, nennt ihn den »größten Doktor aller Zeiten«.

Soeben ist Dr. med. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrts Autobiografie »Mit den Händen sehen« erschienen. SPIEGEL-Autor Jörg Blech spricht mit Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt über seinen einzigartigen Werdegang und das Geheimnis seiner Medizin. Wie kann man Rückenschmerzen oder Knieprobleme vermeiden? Was läuft falsch in der heute üblichen Apparatemedizin? Was rät er jungen Ärzten? Und nicht zuletzt: Sind die deutschen Fußballnationalspieler fit genug, um im Sommer in Russland den WM-Titel zu verteidigen?

Wir laden Sie herzlich zu dieser Veranstaltung ein. Der Eintritt ist frei, der Einlass beginnt um 18:30 Uhr.

Ort:

Klinikum der Universität München
Liebig-Hörsaal
Butenandtstraße 13

81377 München


Moderation

Jörg Blech

(Jahrgang 1966) kam 1999 als Wissenschaftsredakteur zum SPIEGEL. Nach Stationen in der Hamburger Redaktion und der Redaktionsvertretung in Boston arbeitet er aktuell für das Wissenschaftsressort im SPIEGEL-Hauptstadtbüro.