SPIEGEL-Gespräch Live im Bucerius Kunst Forum

17. Februar 2020 um 20.00 Uhr
Bucerius Kunst Forum, Alter Wall 12, 20457 Hamburg

SPIEGEL-Gespräch Live im Bucerius Kunst Forum

Die Zwanziger Jahre – Zeit der Extreme


In den Großstädten pulsierte das Leben. In der Provinz verharrten die Einwohner in alten Strukturen und verachteten das wilde Treiben in den Metropolen. Das Jahrzehnt zwischen Kaiserreich und Nazi-Diktatur war geprägt von Gegensätzen: Das Land driftete auseinander, der gesellschaftliche Zusammenhalt schwand.

Woraus speiste sich die Dynamik der „Roaring Twenties“ – und warum endete die Epoche mit Hitler? Und gibt es Parallelen zwischen damals und heute?

Darüber spricht die SPIEGEL-Redakteurin Eva-Maria Schnurr mit dem Historiker Daniel Schönpflug, Professor an der Freien Universität Berlin, und dem Schriftsteller Volker Kutscher, Autor der Kriminalromane um Kommissar Gereon Rath, Vorlage für die Fernsehserie „Babylon Berlin“.


Eintritt: € 10,– / € 8,–

Die Ausstellung ist am Veranstaltungsabend von 19.00 bis 19.45 Uhr exklusiv für Veranstaltungsgäste geöffnet. Änderungen vorbehalten.

In Kooperation mit dem Bucerius Kunst Forum.



Auf dem Podium

Eva-Maria Schnurr

Redakteurin beim SPIEGEL und stellvertretende Ressortleitung SPIEGEL GESCHICHTE.


Prof. Dr. Daniel Schönpflug

ist ein deutscher Historiker und seit 2016 apl. Professor für Geschichte der Freien Universität Berlin.


Volker Kutscher

deutscher Schriftsteller und Autor der Kriminalromane um Kommissar Gereon Rath, Vorlage für die Fernsehserie „Babylon Berlin“.