DER SPIEGEL live - Diskussionsrunde mit Heiner Geißler

26. Juni 2017 um 19.00 Uhr
Hochschule für Philosophie München, Kaulbachstraße 31, 80539 München

Ewig jung, ewig leben – wollen wir das?

Der Menschheitstraum, immer älter zu werden und dabei jung zu bleiben, immer länger und wenn möglich ewig zu leben, war bisher Wunschdenken. Doch weltweit arbeiten Biogerontologen und Mediziner daran, dass die Vision so bald wie möglich Wirklichkeit wird. Schon sind Longevity-Optimisten überzeugt, dass der erste Mensch, der 500 wird, bereits geboren ist. Kritische Alternsforscher halten solche Ansätze für größenwahnsinnig. Aber auch ernst zu nehmende Wissenschaftler wollen das Alter heilen wie eine Krankheit. Über allem stehen offene Fragen: Was bedeuten Jahrzehnte mehr Leben für unser Lebensgefühl? Für die Weltgemeinschaft? Für unsere Gesellschaft, Renten, Krankenkassen? Und vor allem: Wollen wir das? 

Es diskutieren Bundesminister a.D. Heiner Geißler, der Molekulargenetiker Christoph Englert, die Philosophin Olivia Mitscherlich-Schönherr und der Philosophie- und Medizinstudent Tobias Sitter. Moderation: SPIEGEL-Redakteurin Bettina Musall.

Der Eintritt ist frei, der Einlass beginnt um 18:30 Uhr.

Ort: Hochschule für Philosophie München, Aula, Kaulbachstraße 31, 80539 München


 


Auf dem Podium

Dr. Heiner Geißler

(Jahrgang 1930) 

Bundesminister a.D.


Dr. Olivia Mitscherlich-Schönherr

Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Lehrbeauftragte für Philosophische Anthropologie mit dem Schwerpunkt Grenzfragen des Lebens, Hochschule für Philosophie 


Prof. Dr. Christoph Englert

Leibniz-Institut für Alternsforschung, Fritz-Lipmann-Institut e.V.


Tobias Sitter

studiert Philosophie an der Hochschule für Philosophie und Medizin an der Ludwig-Maximilians-Universität


Bettina Musall

SPIEGEL-Redakteurin