DER SPIEGEL live in der Uni - Was die Populisten so gefährlich macht

27. April 2017 um 19.00 Uhr
Zeppelin Universität, Fallenbrunnen 3/3, 88045 Friedrichshafen

DER SPIEGEL live in der Uni - Was die Populisten so gefährlich macht

US-Präsident Donald Trump schockiert die Welt: Er attackiert die Justiz und die freie Presse, brüskiert Nachbarn und ethnische Minderheiten. Aber auch in Europa breitet sich der neue Populismus aus: Parteien wie die AfD in Deutschland, der Front National in Frankreich und die niederländische Freiheitspartei des Geert Wilders predigen einen radikalen Nationalismus. Gab es das alles nicht schon einmal, damals in den dreißiger Jahren in Europa? Wie gefährdet sind die parlamentarischen Demokratien heute? Was können wir aus dem Versagen der europäischen Eliten im Kampf gegen den Faschismus lernen?

Prof. Andreas Wirsching, Direktor des Instituts für Zeitgeschichte München – Berlin und Katharina Koerth, Studentin, im Gespräch mit SPIEGEL-Autor Martin Doerry.

Der Eintritt ist frei, der Einlass beginnt um 18:30 Uhr

Ort: ZF Campus der Zeppelin Universität, Fallenbrunnen 3, 88045 Friedrichshafen, Raum: Blackbox, 1.09


Auf dem Podium

Dr. Martin Doerry

ist SPIEGEL-Autor im Ressort Kultur


Prof. Dr. Andreas Wirsching

ist Direktor des Instituts für Zeitgeschichte München – Berlin


Katharina Koerth

studiert "Sociology, Politics, Economics" im 7. Bachelor-Semester und beschäftigte sich im Rahmen des Studiums mit dem Thema Populismus