DER SPIEGEL live auf der Ericusspitze - Gespräch mit Jacques Herzog und Pierre de Meuron

3. November 2016 um 19.30 Uhr
DER SPIEGEL, Ericusspitze 1, 20457 Hamburg

DER SPIEGEL live auf der Ericusspitze

Die Weltbaumeister Jacques Herzog und Pierre de Meuron

Das Schweizer Architekturbüro Herzog & de Meuron zählt zu den gefragtesten überhaupt, dort wurde etwa das Londoner Museum Tate Modern, das Nationalstadion in Peking und für Hamburg die Elbphilharmonie entworfen. Diese Gebäude verändern Städte, sie faszinieren die Menschen – und lösen doch heftige Debatten aus. 

Über ihre Idee von Architektur, ihre Ansprüche reden Jacques Herzog und Pierre de Meuron am 3. November um 19.30 Uhr im SPIEGEL-Haus mit Susanne Beyer, der stellvertretenden SPIEGEL-Chefredakteurin, und Ulrike Knöfel, Redakteurin im Kulturressort.


Karten im Vorverkauf und an der Abendkasse. Eintritt: 17 Euro, ermäßigt 15 Euro, zzgl. Gebühren. Einlass ab 19.00 Uhr. Änderungen vorbehalten.


Auf dem Podium

Susanne Beyer

(Jahrgang 1969) kam 1996 als Kulturredakteurin zum SPIEGEL, 2014 wurde sie zur stellvertretenden Leiterin des Ressorts berufen. Seit Februar 2015 ist Beyer stellvertretende Chefredakteurin des SPIEGEL. 


Ulrike Knöfel

(Jahrgang 1969) ist seit 1999 Redakteurin im Kulturressort des SPIEGEL.


Jacques Herzog und Pierre de Meuron

Jacques Herzog und Pierre de Meuron (beide Jahrgang 1950) gründeten 1978 ihr Architekturbüro in Basel. De Meuron und Herzog lehren beide an der ETH Zürich und an der Harvard University.