SPIEGEL Live auf der Frankfurter Buchmesse und per Livestream

17. Oktober 2020 um 12.30 Uhr
Festhalle Messe Frankfurt, 60327 Frankfurt am Main

Corona hat die Welt in den Lockdown gezwungen. Im Vergleich mit anderen Ländern scheint Deutschland bislang überraschend gut durch die erste Welle der Krise gekommen zu sein. Der oft gescholtene deutsche Staat hat gezeigt, wozu er in der Lage ist. Zugleich erlebte die Bundesrepublik die politisch repressivste Phase ihrer Geschichte: Die Bürger haben im Namen der Gesundheit und Solidarität massive Einschränkungen ihrer persönlichen Freiheiten akzeptieren müssen. Was bleibt von der Krise, wie nachhaltig hat sie Gesellschaft und Politik verändert, wie stark spaltet sie das Land? 

Der Philosoph Markus Gabriel diskutiert mit dem SPD-Gesundheitsexperten und Epidemiologen Karl Lauterbach über die langfristigen Folgen der der deutschen Corona-Politik. 

Moderiert wird das Gespräch von Martin Knobbe, Leiter des SPIEGEL-Hauptstadtbüros.

Diese Veranstaltung wird per Livestream auf spiegel.de übertragen.



Auf dem Podium

Karl Lauterbach

(Jahrgang 1963) ist Mediziner, Politiker (SPD) und seit 2005 Mitglied des Deutschen Bundestages.


Markus Gabriel

(Jahrgang 1980) ist Philosoph, Autor und Direktor des Internationalen Zentrums für Philosophie an der Universität Bonn. 


Martin Knobbe

(Jahrgang 1972) Von Februar 2015 bis Januar 2019 Reporter im Deutschland-Ressort des SPIEGEL in Berlin mit den Schwerpunkten Innere Sicherheit, Kriminalität, Extremismus, Sozialthemen. Seit Februar 2019 Leiter des SPIEGEL-Hauptstadtbüros und Politik-Ressortleiter.