AGB

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen - im Folgenden „AGB“ - gelten für sämtliche Veranstaltungen der SPIEGEL-Gruppe solange und soweit nicht AGB extern bzw. mit Partnern durchgeführter Veranstaltungen vorgehen.

1.   Veranstalter

Veranstalter ist die SPIEGEL-Verlag Rudolf Augstein GmbH & Co. KG (im Folgenden „SPIEGEL“), Ericusspitze 1, 20457 Hamburg, Tel.: 040 3007-0, Fax: 040 3007-2246, E-Mail: spiegel@spiegel.de, www.spiegel.de

2.   Unentgeltliche Veranstaltungen

Die Anmeldung zu kostenlosen Veranstaltungen des SPIEGEL ist zwingend notwendig, um die Teilnehmeranzahl beurteilen zu können. Durch die Anmeldung entsteht für die Teilnehmer allerdings kein Anspruch auf Zugang oder einen Sitzplatz, auch besteht kein Anspruch auf Durchführung der Veranstaltung. Durch die Anmeldung zu einer Veranstaltung werden aber auch keine rechtlichen Verpflichtungen für Teilnehmer begründet.

3.   Entgeltliche Veranstaltungen

a.    Anmeldung und Vertragsschluss

SPIEGEL kann auf seinen Webseiten Veranstaltungen anbieten. Diese Veranstaltungsangebote stellen eine unverbindliche Aufforderung dar, ein Ticket für die jeweilige Veranstaltung zu kaufen. Tickets für Veranstaltungen des SPIEGEL können über den Ticketshop auf www.spiegel-live.de oder auch ggf. über Verlinkung auf einen Partnershop erworben werden. Sie geben durch das Anklicken des „Jetzt Kaufen“-Buttons ein verbindliches Angebot zum Erwerb eines Tickets für die Veranstaltung ab. Daraufhin erhält der Käufer eine automatische Bestellbestätigung per E-Mail. Allerdings stellt die Bestellbestätigung noch keine Annahme des Angebots dar. Erst nach Zahlungseingang und mit Übersendung des Tickets gilt das Angebot als angenommen. Etwaige allgemeine Geschäftsbedingungen des Partnershops ergänzen diese Bedingungen.

b.    Widerrufsrecht

Nach § 312g Abs. 2 Nr. 9 BGB ist bei Fernabsatzverträgen über Dienstleistungen im Zusammenhang mit Freizeitbetätigungen, die einen spezifischen Termin oder Zeitraum für die Leistungserbringung vorsehen, ein Widerrufsrecht ausgeschlossen. Dem Käufer steht daher kein Widerrufsrecht für die Bestellung von Tickets für SPIEGEL Veranstaltungen zu. Jede Bestellung von Tickets ist damit unmittelbar nach Bestellbestätigung bindend und verpflichtet zur Abnahme und unverzüglichen Bezahlung der bestellten Tickets. SPIEGEL hat das Recht, bis zum Vortag der Veranstaltung nicht bezahlte Tickets in den Vorverkauf zurückzugeben. In diesem Fall behält SPIEGEL weiterhin den Anspruch auf Zahlung der vertraglich geschuldeten Vorverkaufs-, System-, Bearbeitungs- und Versandgebühren. Weitergehende Schadenersatzansprüche von SPIEGEL sowie des jeweiligen Veranstalters aus dessen Vertragsverhältnis bleiben ggf. daneben bestehen.

4.   Teilnahme

Das Ticket gilt jeweils nur für die auf dem Ticket angegebene Veranstaltung. Sofern Tickets zu einem ermäßigten Preis erworben wurden, ist der Ticketinhaber verpflichtet seine Ermäßigungsberechtigung durch die Vorlage eines entsprechenden Nachweises beim Einlass zur Veranstaltung darzulegen. Sollte dem Ticketinhaber ein solcher Nachweis nicht möglich sein, ist der Differenzbetrag zum vollen Ticketpreis nachzuzahlen.

SPIEGEL behält sich die Zulassung zur Teilnahme und / oder die Verweigerung des Zugangs im Einzelfall vor. Dies gilt auch für den Fall anmelde- und kostenpflichtiger Veranstaltungen.

5.   Absage und Verlegung

Die Veranstaltung kann ganz oder in Teilen kurzfristig verlegt, verändert oder auch abgesagt werden, beispielweise bei Verhinderung oder Erkrankung eines Protagonisten oder aufgrund behördlicher Anordnungen. SPIEGEL behält sich auch ausdrücklich eine örtliche und zeitliche Änderung der Veranstaltung vor. Die Teilnehmer werden über mögliche Änderungen umgehend informiert. Bei einer Absage werden etwaige gezahlte Ticketpreise erstattet, ggf. auch via Gutschrift.

Auch kann SPIEGEL jederzeit Änderungen im Programm vornehmen. Sofern durch die vorgenommenen Änderungen der Gesamtcharakter der Veranstaltung im Wesentlichen erhalten bleibt, haben die Teilnehmer keinen Anspruch auf Erstattung des Ticketpreises.

Die Geltendmachung von Schadenersatzansprüchen, die über die Erstattung des Ticketpreises hinausgehen, sind ausgeschlossen.

6.   Ton-, Foto- und Filmaufnahmen

Ton-, Foto- und Filmaufnahmen sind untersagt. Im Falle einer Zuwiderhandlung ist SPIEGEL berechtigt, Aufnahmegeräte und Kameras einzuziehen und bis zum Ende der Veranstaltung einzubehalten sowie ein Verlassen des Veranstaltungsortes anzuordnen.

Die Veranstaltungen können durch SPIEGEL oder durch einen von dieser oder einem Mitveranstalter beauftragten oder autorisierten Dritten mit Hilfe von Ton-, Foto- und Filmaufnahmen dokumentiert werden, wobei auch das Publikum aufgenommen werden kann. Diese Aufnahmen werden unter Umständen später auf den Webseiten der SPIEGEL Gruppe oder in den Social-Media-Kanälen der SPIEGEL Gruppe, veröffentlicht. Mit Ihrer Teilnahme willigen Sie darin ein, dass Bildnisse und Tonaufnahmen von Ihnen im Zusammenhang mit einer Veranstaltung zu Dokumentationszwecken und zu Zwecken der Berichterstattung über die Veranstaltung verbreitet, veröffentlicht oder öffentlich zugänglich gemacht werden. Zwingende Bestimmungen aufgrund des allgemeinen Persönlichkeitsrechts, nach § 23 Abs. 2 KunstUrhG und nach dem Datenschutzrecht bleiben unberührt.

7.   Datenschutz

Wir verfahren bei allen Vorgängen der Datenverarbeitung nach den anwendbaren gesetzlichen Vorschriften. Die hier erhoben Daten werden ausschließlich für die Veranstaltungsorganisation der SPIEGEL-Gruppe und für den Versand eines Newsletters zu ihren weiteren Veranstaltungen verwendet. Der Nutzung Ihrer Daten für weitere Einladungen können Sie jederzeit für die Zukunft widerrufen. Hierfür genügt eine E-Mail an info@spiegelgruppe-veranstaltungen.de. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung wird dadurch nicht berührt. Bei Fragen zu Ihren persönlichen Daten, deren Berichtigung, Löschung oder Sperrung, richten Sie bitte an info@spiegelgruppe-veranstaltungen.de. Näheres zu unserer Datenverarbeitung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung, abrufbar unter https://www.spiegel.de/datenschutz-spiegel.

Datenschutzrechtliche Hinweise zur Datenverarbeitung in Bezug auf Foto-/Video- und Audioaufnahmen während einer Veranstaltung erhalten Sie regelmäßig durch Aushänge während der Veranstaltung.

8.   Haftung

Der SPIEGEL haftet den Teilnehmern gegenüber unbeschränkt für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer Pflichtverletzung des SPIEGEL, eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen von Spiegel beruhen sowie für Schäden, die vorsätzlich oder durch grobe Fahrlässigkeit verursacht wurden.

Bei einer leicht fahrlässig verursachten Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet SPIEGEL außer in oben genannten Fällen der Höhe nach begrenzt auf den vertragstypisch vorhersehbaren Schaden. Wesentliche Vertragspflichten sind abstrakt solche Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung eines Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung die Vertragsparteien regelmäßig vertrauen dürfen. Im Übrigen ist eine Haftung von SPIEGEL ausgeschlossen.

9.   Hausordnung

Den Aushängen und Anweisungen der Mitarbeiter des SPIEGEL am Veranstaltungsort ist Folge zu leisten, die Veranstaltung ist nicht zu stören. Sofern spezielle Hygiene- und Sicherheitskonzepte/-vorschriften für den Veranstaltungsort gelten, sind diese unbedingt einzuhalten. Bei einem Verstoß ist ein Ausschluss von der Veranstaltung möglich.

10.   Schlussbestimmungen

Sollten einzelne Klauseln dieser AGB ganz oder teilweise ungültig sein, berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Klauseln bzw. der übrigen Teile dieser Klauseln nicht. Eine unwirksame Regelung haben die Parteien durch eine solche Regelung zu ersetzen, die dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen Regelung am nächsten kommt. Entsprechendes gilt auch für eine Lücke dieser AGB.

Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Alleiniger Erfüllungsort ist Hamburg.